Zeitung Heute : Schatzmeister der NPD verhaftet

Berlin - Der Bundesschatzmeister der rechtsextremen NPD, Erwin Kemna, soll mindestens 627 000 Euro aus der Parteikasse veruntreut haben. Kemna wurde am Donnerstag in seiner Geschenkboutique im münsterländischen Ladbergen festgenommen. Kemna soll die Gelder nach Angaben der Staatsanwaltschaft Münster in 65 Fällen von Konten der Partei auf eigene Firmenkonten geleitet haben. Im Laufe des Donnerstags durchsuchten 85 Polizeibeamte die NPD-Zentrale in Berlin, den „Deutsche Stimme“-Verlag in Riesa und mehrere private Objekte in Nordrhein-Westfalen. Die Ermittlungen liefen bereits seit vergangenem Jahr. Auslöser sei laut Staatsanwaltschaft die Anzeige einer Bank beim Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen gewesen. jra

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben