Zeitung Heute : Schick und schreiend: Alena Seredova ist die neue Spielerfrau

Cool trotz Wolle-Petry-Armschmuck und Schlabberhemd: die Freundin des italienischen Torwarts

-

Das also ist die Alena. Die Modelfreundin vom italienischen Torwart Gianluigi Buffon. Die kennt man schon als makellosen Körper in dem fiesen Fußball-BH.

So ein bisschen hat sie ja auch was von Romina Power: „Felicita!“ Okay, Alena Seredova ist Tschechin. „Felicita“ mit Akzent? Besser nicht. Wer jetzt auf so eine Tellerwäschergeschichte hofft, über das osteuropäische Mädchen aus armem Hause, wird enttäuscht: Im vornehmen Viertel Prags sei sie aufgewachsen, schreibt sie auf ihrer Homepage. Sie arbeite viel als Model und beim Fernsehen („bis zu 20 Stunden am Tag“). In Italien wurde sie so etwas wie bei uns Maren Gilzer, die Glücksfee. Und, ganz wichtig: Sie hatte mal eine „Charakterrolle in einer wichtigen Komödie 1999“. Originalton ihrer formidablen Seite. Um noch mal nett zu sein: Ja, es ist cool, Alena, schlabbrige Fußballtrikots anzuziehen, während andere Spieleranhängsel sich in durchsichtige Präsentierfummel schmeißen. Und beim Spiel erbarmungslos zu schwitzen, zu schreien und die geliebte Mannschaft anzufeuern, statt sich abwesend die Nase zu pudern. Außerdem gibt’s auf ihrer Homepage ein äußerst interessantes Kinderfoto: Da sitzt sie, dreijährig vielleicht, mit Mini-Gitarre im Polstersessel unterm Weihnachtsbaum, die Augen zu, der Mund grölend verzogen – und auf dem Regal dahinter stehen fünf Flaschen, die nach äußerst hartem Gesöff aussehen. So viel zur glücklichen Kindheit in Prag.

www.alenaseredova.it

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben