Zeitung Heute : Schildkröten retten

Brigitte Grunert

Wie ein Rentnerin die Stadt erleben kann

Es ist schon aufregend, wie sich der Frühling von Tag zu Tag üppiger entfaltet. Auch unsere Nachtigall hat sich pünktlich eingestellt. Seit einer Woche singt sie Nacht für Nacht. Der Ausflugsmüll sprießt mit dem Grün um die Wette. Der Schlachtensee zum Beispiel ist wieder von Spaziergängern, Joggern, Gehern, Radfahrern samt Hunden umringt. Da wird allerlei Ballast abgeworfen, der prompt neben den reichlich vorhandenen Abfallbehältern landet.

Das frische Grün wird gewiss bald von Papier, Flaschen, Kronkorken bedeckt sein. Dann wird wohl nicht mehr so auffallen, dass es keine Bank am See gibt, die nicht mit Graffiti bekleckert ist. Im seichten Wasser am Ufer stehen zwei vergammelte Gartenstühle. Die Hinweis- und Warnschilder in diesem Landschaftsschutzgebiet sind vor lauter Farbschmierereien sowieso kaum noch zu lesen. Eine Tafel mit bekritzelter Wanderkarte wurde kurzerhand entfernt. Was soll man machen? Der Staat hat kein Geld. Egal, alle finden es wunderschön in der Waldsee-Idylle.

Neulich ist der Rentnerin gegen Abend sogar eine Schildkröte begegnet. Ein kleiner Menschenauflauf hat sich gebildet. Das Tier sitzt in Ufernähe auf einem aus dem Wasser ragenden Ast und rührt sich nicht. Ein alter Herr regt sich furchtbar auf, dass die Feuerwehr, die er herbeigerufen hat, nichts zur Rettung der Schildkröte getan hat. Die Leute rätseln, ob sie entlaufen ist oder ausgesetzt wurde. „Klar is die ausjesetzt, is ne tropische, sieht man doch“, sagt er, „die setzen ja überall Tiere aus.“ Während er vergeblich versucht, ein Boulevardblatt zu alarmieren, und die Rentnerin murmelt: „Das arme Tier!“, macht es plumps; die Schildkröte paddelt auf den See hinaus.

Die beiden jungen Feuerwehrmänner kehren zurück, finden aber, der Aufwand lohne sich nicht. Großes Gezeter des alten Herrn und der Feuerwehrleute, bis der kleine Kopf der Schildkröte nicht mehr zu sehen ist. „Nu isse weg, nu isses keine Jeschichte mehr“, sagt der alte Herr trocken. Laut grollend entfernt er sich. Frühlingserwachen am Rande der Großstadt.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben