Zeitung Heute : Schnellläufer-Abitur in Berlin vor dem Aus

Berlin - Das Abitur für Hochbegabte in den Schnellläuferklassen an 13 Berliner Schulen wird nach Informationen des Tagesspiegels abgeschafft. Die Schulen haben beantragt, diese Klassen abzuschaffen und auch den Hochbegabten zwölf statt elf Jahre Zeit zum Abitur zu geben. Bildungssenator Jürgen Zöllner (SPD) sagte, er stehe dem offen gegenüber.

Für eine Korrektur spricht der Rückgang bei den Anmeldezahlen um ein Viertel. Während früher mehr als 900 Kinder pro Jahrgang an den Eignungstests teilgenommen hatten, waren es 2010 etwas mehr als 700. Aufgenommen wurden knapp 500, statt 700 wie sonst. Grund hierfür ist nach Meinung der Schulen die Verkürzung auf elf Jahre – eine Folge des Turboabiturs, bei dem alle nach zwölf Jahren die allgemeine Hochschulreife erlangen. Hinzu kam, dass die Schulpflicht vorgezogen wurde. In der Folge wären Schnellläuferabiturienten nicht mehr 17, sondern 16 oder sogar 15 Jahre, wenn sie, wie bei Hochbegabten nicht selten, noch eine Grundschulklasse überspringen. svt

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!