Zeitung Heute : Schon wieder Terroranschlag in Wolgograd

Moskau - Ein neuerlicher tödlicher Anschlag im russischen Wolgograd hat Sorgen angesichts der Sicherheitslage bei den Olympischen Winterspielen im Februar geschürt. In der rund 700 Kilometer vom Austragungsort Sotschi entfernten Großstadt sprengte sich am Montagmorgen ein Selbstmordattentäter in einem Bus in die Luft. Mindestens 14 Menschen wurden getötet. Erst am Sonntag hatte es in Wolgograd ein Selbstmordattentat mit 17 Toten gegeben. Das Ermittlungskomitee leitete Untersuchungen wegen eines „terroristischen Attentats“ ein. Der Anschlag sei von einem Selbstmordattentäter verübt worden, sagte Behördensprecher Wladimir Markin. Es sei möglich, dass beide Anschläge am selben Ort geplant wurden. AFP

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!