Zeitung Heute : Schwarz-Gelb beendet 2011 im Streit

Berlin – Für das christlich-liberale Regierungsbündnis endet das Jahr 2011 im Unfrieden. Der designierte FDP-Generalsekretär Patrick Döring warf der Union einen Tag nach Weihnachten vor, sich aus der politischen Mitte zu verabschieden. „Die Union hat sich an vielen Stellen sozialdemokratisiert“, sagte er der „Süddeutschen Zeitung“. Der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe, Stefan Müller, wies die Vorwürfe als „abwegig“ zurück. Die Energiewende zum Beispiel sei von allen drei Koalitionspartnern gemeinsam und einvernehmlich beschlossen worden. Zugleich warnte er den Koalitionspartner davor, CDU und CSU für die eigene Krise verantwortlich zu machen. „Es liegt nicht an uns, dass sich die FDP in einer schwierigen Phase befindet.“ has

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben