Zeitung Heute : Seh-Süchte - Lang und breit

Joachim Huber

German Hollywood. Arte. Dieses Stück Fernsehen bietet folgende Definition für "Docu-Soap" an: was früher als Beobachtung und Analyse in eine Dreiviertelstunde Dokumentation verdichtet wurde, wird heute in vier Mal 26 Minuten zerdehnt. Die Jagd von Henning Lohner und John Hartmann nach den Sehnsüchten von Deutschen und Österreichern in Hollywood verbucht enervierende Längen. Dabei sind die Figuren nicht langweilig, vereint sie doch der extraordinäre Traum, an der US-Westküste erfolgreicher zu sein als in der Heimat. Die Journalistin Frances Schönberger hat sich in 30 Jahren zur Königin von Deutsch-Hollywood hochgearbeitet, sie weiß, wie die Society tickt und wie sie ihren Schnitt macht. Charlie Temmel, der Eismacher aus Graz, möchte berühmt werden wie der andere Steiermärker Arnold Schwarzenegger. Das mit Charlies Eis-Imperium könnte klappen; nicht klappen wird es mit der SchauspielerKarriere von Thomas Reese. Viel zu wenig Power und Energie. Geträumt wird auch anderswo auf der Welt von Ruhm, Ehre und Geld, nur werden Lohner/Hartmann dort nicht mit ihrer Wackel-Billig-Video-Kamera warten. Erstaunlich, wie wenig Arte einer Produktion an Gestaltungswillen und Konzentration abverlangt.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar