Zeitung Heute : Seit 25 Jahren wird über dem Mietrecht gebrütet (Kommentar)

alo

Die Diskussion ist - wieder - eröffnet. Erstmals seit 25 Jahren hat es ein beachtenswerter Gesetzentwurf in den Bundesrat geschafft - so lange nämlich schon wird über das Mietrecht diskutiert, debattiert und, mehr noch, lamentiert. Was aber bleibt, ist ein schaler Beigeschmack: Seit 25 Jahren schaffen es die bundespolitischen Fachleute trotz immenser Materialschlachten nicht, ihre Arbeit zu erledigen. Doch vielleicht sind alle bisherigen Pläne zur Reform des Mietrechts auch eine Nummer zu groß für manchen Volksvertreter, weil ihm die Parteiräson näher liegt als die Vernunft. Was bleibt, ist ein endloses Arbeitsbeschaffungsprogramm für akademische Facharbeiter. Die Notwendigkeit neuer Regelungen wird von allen Seiten zwar beteuert, ein Abschluss aber ist nicht in Sicht. Da wünscht man sich etwas mehr Mut, auch zum zweitbesten Ergebnis "Ja" sagen zu können. Denn am konkreten Objekt lässt sich nachher besser schneiden als im luftleeren Raum.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben