Zeitung Heute : Senat sichert Spitzenforschung an der Charité ab

Berlin - Auch in Zukunft wird der Berliner Senat bedeutende Forschungsprojekte an der Charité kofinanzieren. Das sagte Wissenschaftssenator Jürgen Zöllner (SPD) am Mittwoch im Hauptausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses. Er widersprach damit Befürchtungen, dass sich die Charité wegen der harten Sparauflagen, mit denen sie bis 2011 in die schwarzen Zahlen kommen soll, aus Geldmangel nicht mehr an der Spitzenforschung beteiligen könnte. Der Charité-Vorstand sieht das Klinikum, das 2008 noch ein Defizit von mehr als 56 Millionen Euro einfuhr, auf gutem Weg. In den ersten drei Monaten dieses Jahres habe man bereits 90 Arbeitsplätze sozialverträglich abbauen können, sagte der Charité-Chef Karl Max Einhäupl. Bis Ende des Jahres sollen es 200 sein. I.B.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben