Zeitung Heute : Senat will Diagnose für kranke Lehrer

Berlin - Der drastische Anstieg bei der Zahl der langzeiterkrankten Lehrer hat jetzt Konsequenzen: Bildungssenator Jürgen Zöllner (SPD) hat eine Arbeitsgruppe eingesetzt, die die Gründe für diesen Anstieg untersuchen soll. Das bestätigte seine Sprecherin dem Tagesspiegel. Man sei „stutzig“ geworden, nachdem im August plötzlich 285 neue Fälle hinzukamen und sich die Gesamtzahl damit auf fast 1000 beläuft. Parallel will der Senat das Amtsarztsystem effektiver gestalten. Es komme vor, dass Berliner Beamte monatelang auf einen Termin warten müssten. Dadurch verzögere sich auch der Zeitpunkt, an dem der Betreffende möglicherweise berufsunfähig geschrieben werden könne. Für das Land ist es vorteilhafter, wenn Beamte, die krankheitshalber nicht in den Beruf zurückkönnen, früher aus dem Dienst ausscheiden, da sie im Vorruhestand weniger kosten. sve

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!