Zeitung Heute : Senator Czaja verteilt Ärzte auf Berlin

Berlin - Erstmals werden Arztpraxen in Berlin auch nach Sozialkriterien verteilt. Damit ist die Hauptstadt das einzige Bundesland, in dem etwa die Erwerbslosenquote, der Bildungsgrad, das Alter und die Vorerkrankungen der Bewohner eines Bezirkes eine Rolle dabei spielen für die Frage, ob sich dort ein Arzt niederlassen darf. Hintergrund der Regelung ist, dass viele Ärzte sich in sozial starken und überdies medizinisch gut versorgten Bezirken im Westen der Stadt niedergelassen haben. Nach Verhandlungen mit Gesundheitssenator Mario Czaja (CDU) haben die Kassenärztliche Vereinigung (KV) und die gesetzlichen Krankenkassen dieser Regelung zugestimmt, sie wird bereits im gemeinsamen Zulassungsausschuss von KV und Kassen angewandt. Die Vereinbarung hat den Charakter einer Selbstverpflichtung, denn im Gesundheitswesen üben KV und Kassen quasi hoheitliche Aufgaben selbstständig aus. Die Politik hat oft nur die Rechtsaufsicht.hah

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!