SENEGAL : Protest nach Wahl-Ausschluss

Foto: AFP

Nach dem Ausschluss des Sängers Youssou N’Dour von der Präsidentenwahl ist es im Senegal zu Unruhen gekommen. Mindestens ein Polizist kam ums Leben, als Oppositionsanhänger in Dakar Gebäude anzündeten und brennende Straßensperren errichteten. Das Verfassungsgericht hatte entschieden, den prominenten Sänger N’Dour wegen angeblich fehlender Unterschriften nicht als Kandidat zuzulassen. N’Dour will die Entscheidung vor Gericht anfechten. Die gleichen Richter gestatteten Amtsinhaber Abdoullaye Wade, ein drittes Mal anzutreten, obwohl die Verfassung dies ausdrücklich verbietet. epd

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben