SERVICE : Forschen und lernen bis Mitternacht

ÖFFNUNGSZEITEN

Die neue Zentralbibliothek der Humboldt-Universität befindet sich in der Geschwister-Scholl-Str. 1-3 (Berlin-Mitte). Ab dem Eröffnungstag am 12. Oktober ist sie montags bis freitags von 8 bis 24 Uhr geöffnet, am Wochenende von 10 bis 18 Uhr. Der Forschungslesesaal kann werktags von 10 bis 20 Uhr und am Sonnabend von 12 bis 18 Uhr genutzt werden. Auskunft und Ausleihe arbeiten Montag bis Freitag von 9 bis 22 Uhr und am Samstag von 10 bis 18 Uhr.

GEBIETE

Im Grimm-Zentrum werden die Zentralbibliothek der HU und zwölf Zweig- und Teilbibliotheken zusammengeführt, darunter die für Archäologie, Erziehungswissenschaften, Europäische Ethnologie; Geschichte, Philosophie, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Zum Medienbestand gehören 2,5 Millionen Einheiten im Haus, davon stehen zwei Millionen im Freihandmagazin. Die Bibliothek hält etwa 2400 laufende Zeitschriften. Es gibt WLAN im ganzen Haus – und Videoschnittplätze.

TAG DER OFFENEN TÜR

Am 19. November lädt die Bibliothek zum Tag der offenen Tür ein. Von 15 bis 22 Uhr werden allgemeine und thematische Führungen angeboten; Info-Stände gibt es u.a. zum HU-Jubiläum und vom Humboldt-Store. Der Kulturwissenschaftler Hartmut Böhme und der Historiker Jörg Baberowski halten Vorlesungen, moderiert vom Ethnologen Wolfgang Kaschuba. Am Abend steigt im Foyer eine DJ-Party. HU

Infos im Internet: www.ub.hu-berlin.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben