Zeitung Heute : Sicher bis 2006

-

Die Mindestlöhne für Maler und Lackierer sind bis März 2006 festgelegt, die entsprechende Rechtsverordnung des Bundeswirtschaftsministeriums wurde Anfang des Jahres verlängert.

In den alten Bundesländern und Berlin erhalten ungelernte Arbeitnehmer in dieser Branche mindestens 7,85 Euro pro Stunde. Gesellen und gelernte Maler gehen mit 10,73 Euro pro Stunde nach Hause.

In den neuen Bundesländern erhalten ungelernte Mitarbeiter nur 7,15 Euro in der Stunde, Gesellen und gelernte Arbeitnehmer 9,37 Euro. Wird ein Maler oder Lackierer aus den neuen Ländern in den Westen oder nach Berlin entsandt, ist der hier gültige Mindestlohn einzuhalten. Vom Ausgang der Regierungsbildung hängt nun ab, ob und in welchem Umfang ab April 2006 neue Regelungen zum Mindestlohn für die Handwerke gelten werden. HS

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben