Zeitung Heute : Sicherheitslücken: Passwörter im Netz wurden ausgespäht

Die Sparkassen, das ZDF, die ARD, Porsche, der Eichborn-Verlag und andere Unternehmen gehen nach Informationen des Magazins PC WELT nachlässig mit den Daten ihrer Nutzer im Internet um. Bei diesen und vielen anderen Web-Angeboten sei es mit Hilfe von Standardsoftware und mit wenig Übung möglich, Passwörter, Adressen und andere Kundendaten auszuspähen. Die Ursache dafür läge meist in der Sorglosigkeit der Techniker, die lange bekannte Sicherheitslücken in der verbreiteten Internet-Software des Unternehmens Microsoft nicht schlössen.

Nicht nur versierte Hacker hätten Zugriff auf Passwörter gehabt, die Nutzer beim Online-Spiel "Netolympix" des ZDF oder bei der Single-Börse "Zwei Herzen" verwendeten. Auf dem Server der ARD habe ein Eindringling eine Liste "Sydney 2000" gefunden, die Name, Anschrift und E-Mail-Adresse von 1 700 Privatpersonen enthielt. Eine andere Liste von 2 900 Abonnenten des ARD-Newsletters habe Namen, E-Mail-Adressen und Passwörter enthalten. Da viele Anwender Passwörter mehrmals verwendeten, hätten Hacker damit oft auch Zugriff auf die E-Mail-Konten.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar