Zeitung Heute : Sie stehlen sich davon

-

Ladendiebstähle verursachen Jahr für Jahr Milliardenschäden. Was kostet das Europas Einzelhandel und Volkswirtschaften?

Im europäischen Einzelhandel lassen Diebe jährlich Waren im Wert von 13 Milliarden Euro mitgehen. Allein der deutsche Einzelhandel verliert durch Ladendiebe und kriminelle Banden jährlich Waren im Wert von 2,1 Milliarden Euro. Die Gesamtschadenshöhe habe sich in den vergangenen Jahren nicht wesentlich verändert, sagt der VizeHauptgeschäftsführer des Dachverbandes HDE, Stefan Schneider. Mit moderner Sicherheitstechnik, Detektiven und der Schulung des Personals können Handelsunternehmen Diebe durchaus erfolgreich abschrecken. Das lässt sich der Handel in Deutschland denn auch 925 Millionen Euro jährlich kosten, europaweit flossen im Jahr 2003 sogar 6,4 Milliarden Euro in Präventions- und Sicherheitsmaßnahmen. Das Problem ist nur: Die Täter weichen dann auf Geschäfte aus, in denen sie leichteres Spiel haben.

Statistisch gesehen stiehlt jeder deutsche Haushalt jährlich Waren im Gesamtwert von 55 Euro im Einzelhandel. Auf den Lebensmittelhandel bezogen bedeutet dies, dass jeder 200. Einkaufswagen unbezahlt an der Kasse vorbeigeschoben wird. Der durch den Mehrwertsteuerausfall entstehende volkswirtschaftliche Schaden beträgt 230 Millionen Euro.

Dabei gibt es im europäischen Vergleich bemerkenswerte Unterschiede: Deutlich über der durchschnittlichen Verlustquote von 1,37 Prozent des gesamten europäischen Einzelhandelsumsatzes liegt Großbritannien mit 1,69 Prozent. In Deutschland liegt der Anteil des geklauten Warenwertes am Umsatz bei 1,2 Prozent. Österreicher und Schweizer hingegen lassen nur selten Unbezahltes mitgehen, hier liegen die Diebstahlverluste bei 0,98 und 0,89 Prozent.

Die größte Verlustquelle ist der Diebstahl durch vermeintliche Kunden. Doch 28,5 Prozent der Verluste machen Diebstahl und Unterschlagung durch eigene Mitarbeiter aus. Der Rest ist auf betriebsinterne Fehler und organisatorische Unzulänglichkeiten zurückzuführen. Während Langfinger früher fast nur Waren für den Eigenbedarf klauten, wird heute überwiegend für den Weiterverkauf beispielsweise über Internet-Auktionshäuser gestohlen. Die Aufklärungsquote ist gering: Nur jeder Zehnte wird ertappt. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben