Zeitung Heute : Sieg für Steffi Graf

NAME

Im Rechtsstreit um pornografische Fotomontagen von Ex-Tennisstar Steffi Graf im Internet hat der Softwarekonzern Microsoft eine Niederlage erlitten. Das Oberlandesgericht Köln entschied am Dienstag, Microsoft sei für die von einem privaten Internet-Nutzer in einem Forum des Microsoft-Dienstes MSN verbreiteten Bilder verantwortlich. „Nach Auffassung des Senats hat Microsoft die Plattform für diese Bilder zur Verfügung gestellt und Links zu eigenen Produkten angeboten“, so das Gericht. Deshalb handele es sich rechtlich gesehen um eigene Inhalte von Microsoft. Der Softwarekonzern kündigte eine rechtliche Überprüfung des Urteils an. In der Online-Branche wird dem Urteil Grundsatz-Bedeutung zugemessen, da Internet-Anbieter generell die Verantwortung für Inhalte von privaten Anwendern ablehnen. Die ehemalige Weltklasse-Tennisspielerin hatte im vergangenen Jahr eine Unterlassungsklage eingereicht, weil in einem MSN-Forum Bilder von ihr gezeigt und zum Kauf angeboten worden waren. Ihr Kopf war auf verschiedene nackte Körper montiert worden. Microsoft muss sich nun rechtlich verpflichten, dass in den MSN-Foren solche Foto-Montagen von Steffi Graf nicht mehr verbreitet werden. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben