SINGENDE HERRENTORTE Helge Schneider : Zeichen der Zerstörung

Nadine Lange

Die Menschen werden immer dümmer und die Umwelt immer kaputter. Da muss was getan werden, dachte sich Deutschlands eigenwilligster Musik-Komödiant Helge Schneider. Also steckt er sich eine Clownsnase auf, trägt eine abgeschnittene Krawatte („Synonym der Zerstörung“) und warnt vor der „Akopalüze nau!!!“. Vielleicht will der 52-jährige Mühlheimer durch diesen reißerischen Tournee-Titel aber nur davon ablenken, dass er eigentlich nur die Vorgänger-Show „I brake together“ verlängert und ein bisschen umgestrickt hat. Macht nichts: Bei ihm ist ohnehin jeder Auftritt völlig anders. Improvisation ist das größte Talent der Singenden Herrentorte, die auch schon mal Hitler war. Begleitet wird Schneider wieder von Drummer Pete York, Gitarrist Sandro Giampietro und Bassist Rudi Olbrich. Zwei weitere Mitstreiter kümmern sich um Bongos und Gymnastik. Nadine Lange

Admiralspalast, Di 5. bis So 24.2., Di-So 20 Uhr, 18,40-41,40 €

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben