Zeitung Heute : Skoda: Die Tschechen kehren zurück zum Rad

mm

Nun greift die tschechische Volkswagen-Tochter Skoda zurück in die Geschichte der ersten Jahre von Laurin & Klement. Denn dieses im damaligen Jungbunzlau (Mlada Boleslav) gegründete Unternehmen, aus dem sich erst ein Motorrad- und dann ein Autobauer entwickelte, der in den 20ern von Skoda übernommen wurde, hat vor nunmehr 106 Jahren erst als Fahrradwerkstatt und schon bald darauf als Fahrradproduzent begonnen. Mit dem jetzt vorgestellten VisionOne präsentiert Skoda allerdings nicht etwa ein neues Auto, sondern ein Allround-Mountainbike für den Einsteiger ebenso wie den ambitionierten Sportler. Dabei handelt es sich um ein hochwertiges Aluminiumrad mit Oversize Unterrohr und stabilem S-Bend-Hinterbau, das für einen Preis von 1175 Euro (2298 DM) von allen Skoda-Händlern angeboten wird. Vision One wird in den vier Größen S, L, M und XL im mattschwarzem Oberflächenfinish angeboten und wiegt in der Größe M 12,2 kg. Zu seinen Details gehören eine Federgabel Rock Shox Judy C, Scheibenbremsen Magura Julie, eine 27-Gang-Schaltung Scram ESP 9.0, ein Concept-Sattel, Concept Extreme Aluminium Parts, Laufräder und Felgen Concept mit Reifen Continental Explorer vorn und Twister hinten.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar