Zeitung Heute : Skoda: Korso in Berlin zum Motorsportjubiläum

mm

Erfolge im Motorsport waren in den Anfangsjahren der Automobilentwicklung besonders wichtig, um eine Marke populär und für das Publikum attraktiv zu machen. Das galt auch für die Väter der heute so erfolgreichen tschechischen VW-Tochter Skoda. Und so entschieden Vaclav Larin und Vaclav Klement vor genau 100 Jahren, mit ihrem ersten motorisierten Gefährt, einem Einzylinder-Motorrad, am Rennen von Paris nach Berlin teilzunehmen. Ein guter Entschluss, denn ihr Werksfahrer Narcis Podsednicek erreichte Berlin nach 1200 km Fahrt als Sieger.

Dieses Ereignis und damit 100 Jahre Motorsport feiert Skoda am Dienstag, den 16. Juni, in Berlin. Denn um 14 Uhr 30 startet vom Automobil Forum Unter den Linden Ecke Friedrichstraße ein Korso mit aktuellen und historischen Skoda-Sportfahrzeugen in Richtung Siegessäule, Kurfürstendamm, Brandenburger Tor und zurück zum Schlossplatz, wo die Fahrzeuge gegen 15 Uhr 30 eintreffen werden. Mit dabei sind unter anderem das historische Laurin & Klement-Motorrad LK 300 aus dem Jahr 1923 und als aktuelles Wettbewerbsfahrzeug der bei der Rallye-Weltmeisterschaft startende Octavia WRC mit Skoda-Werkspilot Armin Schwarz am Steuer. Im Automobil Forum lädt außerdem die Ausstellung Skoda-Motorsport zum Besuch ein.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!