Zeitung Heute : Slalom: Zwei Mal Silber

327963_0_832e535c.jpg
Eingeschneit. Trotz einer Minutedpa

Auch bei den Slalom-Wettbewerben gab es etwas zu Feiern im deutschen Team. Gerd Schönfelder und Andrea Rothfuß gewannen am Montag jeweils Silber im Slalom. Andrea Rothfuß war darüber „sehr glücklich“. Sie sagte: „Mir ist der erste Stein vom Herzen gefallen. Was ich mir vorgenommen hatte, ist jetzt schon erreicht.“ Und Schönfelder war ebenfalls zufrieden. „Das ist ein Juhu-Silber. Ich habe Silber gewonnen, wenn man vom vierten Platz kommt.“ Fast wäre der 39-Jährige noch ganz oben auf dem Podest angekommen: Der erstplatzierte Adam Hall stürzte in Durchgang zwei, setzte seine Fahrt aber gerade noch rechtzeitig fort, um eine halbe Sekunde Vorsprung auf Schönfelder zu retten. „Ich dachte schon, das könnte mir jetzt reichen.“ Tat es nicht, es blieb bei Silber für Schönfelder. Und er ist froh, sich so früh bei den Paralympics schon eine Medaille gesichert zu haben und nun lockerer in die nächsten Rennen gehen zu können. Die Goldmedaille von Martin Braxenthaler, ebenfalls im Slalom, war für den Vollblut-Bayern ein extra Ansporn, sich eine Medaille zu erkämpfen. Raphael Menke, 18 Jahre

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben