Zeitung Heute : So hält der Weihnachtsstern noch länger

Die Adventszeit gehört ihm: Der Weihnachtsstern (Euphorbia pulcherrima) ist in diesen Tagen in jeder Blumenhandlung erhältlich. Den meisten ist der Weihnachtsstern als kleine, kompakte Topfpflanze bekannt, in seiner Heimat Mexiko kann er jedoch zwei bis vier Meter hoch werden. Und auch hierzulande kann er recht stattlich wachsen, sofern er nach der Blüte zurückgeschnitten wird und einen warmen Platz im Garten bekommt, erläutert der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin. Damit der Adventsklassiker so lange durchhält, sollte er bei Zimmertemperatur stehen. Auf Heizungsluft und Zugluft reagiere der Exot empfindlich und werfe Blätter ab.

Die charakteristischen roten Blätter werden fälschlicherweise oft als Blüte bezeichnet, es handelt sich jedoch um sogenannte Hochblätter, erklärt der BDG. Diese sind um die winzigen, eher unscheinbaren Blüten angeordnet. Beim Kauf des Weihnachtssterns lohnt es sich trotzdem, auf die kleinen Blüten zu achten: Sind diese noch Knospen, leuchten die roten Blätter länger. Wer sich Abwechslung von den klassisch-roten Blättern wünscht, kann auf neue zweifarbige Sorten zurückgreifen, rät der BDG. Die Sorte „Ice Cristal“ strahle in Rot und Weiß, „Ice Punch“ kombiniere Weiß und Violett. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben