Zeitung Heute : Solarenergie für die deutsche Schule

-

San Salvador, Hauptstadt des mittelamerikanischen Staates El Salvador, hat 500000 Einwohner. 1854 wurde die Stadt von einem Erdbeben fast vollständig zerstört. Zuletzt verwüstete 2001 ein Beben die Vorstadt Las Colinas.

Die extremen sozialen Gegensätze im Land mündeten in einen Bürgerkrieg, der zwischen 1980 und 1992 rund 75000 Todesopfer forderte. Schon 12jährige Jungen wurden als Kindersoldaten rekrutiert. Auslöser des Krieges war der Mord an Erzbischof Romero, der von rechtsgerichteten Attentätern während einer Messe in der Kathedrale von San Salvador erschossen wurde. Heute sitzen die Vertreter der einstigen Kriegsgegner im Parlament.

San Salvador ist von starkem Verkehr geplagt: Allein 9000 Busse durchqueren die Stadt täglich auf 137 Linien.

Mit einer positiven Nachricht machte die Stadt im April von sich reden: Auf dem Dach der deutschen Schule wurde die größte Photovoltaikanlage Mittelamerikas eingeweiht.

San Salvador wurde 1524 von den Spaniern gegründet. Als 1824 die Zentralamerikanische Konföderation ins Leben gerufen wurde, stieg der Ort zur Hauptstadt auf. Der unabhängige Staat El Salvador entstand erst im Jahre 1841 .

San Salvador bedeutet „Heiliger Retter“. kami

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!