Zeitung Heute : Sonntags immer

-

In ihren Bildern hat sie die heile Welt rund um den Wannsee beschworen, hat Blaskapellen aufmarschieren lassen, Kaffeetafeln gedeckt, Sonntagsausflügler porträtiert. In der Gedächtnisausstellung der Berliner Malerin Dorothea LöbelBock in der St.Peter und Paul-Kirche (bis 26. März) darf es noch einmal heiter und unbeschwert zugehen – mit einem Wort: naiv. Die im vergangenen Jahr 82-jährig verstorbene Künstlerin war auf Umwegen zur Malerei gekommen. Angefangen hatte es einst damit, dass sie in der Berliner Hochschule der Künste Modell saß.

11–16 Uhr: St.Peter und Paul, Nikolskoe, Tel.: 8052144

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!