Zeitung Heute : SOZIALE KUNST

SurVivArt.

Die Heinrich Böll Stiftung hat Künstler aus Äthiopien, Kambodscha oder Burma eingeladen, sich Gedanken zu machen, was ein „gutes Leben“ ist. Die Projekte wurden vor Ort initiiert, so startete Nino Sarabutra aus Thailand eine Umfrage über Glück und Konsum. Die nigerianische Künstlerin Adebimpe Adebambo entwarf ein multifunktionales Kleid, das jeden Tag anders aussehen kann (Foto).

Meinblau e.V. und Galerie Mikael Andersen, bis Fr 24.2.,

Di-Fr 12-18 Uhr, Sa 11-16 Uhr

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!