Zeitung Heute : Spähaffäre – das Misstrauen wächst

Berlin - Neue Berichte über Spionageaktivitäten in Berlin lassen das Misstrauen deutscher Politiker gegenüber befreundeten Staaten wachsen. Politiker von Union und SPD zeigten sich besorgt über mögliche Ausspähungen durch den britischen Geheimdienst und forderten eine Neuausrichtung der Spionageabwehr. Eine beim Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) gebildete Sonderarbeitsgruppe beschäftigt sich dagegen nach Aussage des BfV schon länger mit Spionageattacken auch von britischen und französischen Nachrichtendiensten. In unregelmäßigen Abständen würden alle Botschaften in Berlin mit Hubschraubern überflogen, um Hinweise auf eine Spionagetätigkeit zu entdecken. Wegen der Spähvorwürfe gegen Großbritannien bat Außenminister Guido Westerwelle (FDP) den britischen Botschafter zum Gespräch. London soll einem Bericht des „Independent“ zufolge auf dem Dach seiner Botschaft seit Jahren eine Abhöreinrichtung betreiben. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!