Zeitung Heute : Spandau im Wirtschaftswunder

Hart ist die Zeit, in die der kleine Felix hineingeboren wird. Der Vater fällt in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs und hinterlässt die Familie im zerstörten Spandau. Doch die Menschen halten im Elend zusammen und beginnen gemeinsam an ihrer Zukunft zu bauen. Hartmut Koserts Roman lässt die Wirtschaftswunderjahre im Bezirk wieder sehr lebendig werden und ist ein Muss für alle geschichtlich interessierte Spandauer – denn die Handlung spielt im Rahmen echter Orte und Ereignisse.

— Hartmut Kosert: „Spandau-Roman. Mit Vollgas ins Wirtschaftswunder, Liebe, Lust und erster Luxus“. Herkules Verlag, April 2007, 206 Seiten, 12,90 Euro. Am 16. Juni gibt es eine Lesung in der Dorotheenstädtischen Buchhandlung (Beginn: 16 Uhr)

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar