Zeitung Heute : "Spandauer Reisemesse": Neuer Standort, freier Eintritt

du-

Im neunten Jahr ihres Bestehens präsentiert sich die "Spandauer Reisemesse" am kommenden Wochenende erstmals an einem neuen Veranstaltungsort. Fand sie bisher - zeitgleich mit dem Burgfest - über mehrere Etagen verteilt in einem Autohaus gegenüber der Zitadelle statt, gibt es jetzt behindertengerecht alles auf einer Ebene im Ausstellungspavillon der Mercedes-Benz-Niederlassung in der Seeburger Straße. Kostenlose Besucherparkplätze sowie ein Bus-Shuttle vom Bahnhof Spandau sollen den Verzicht auf den bisherigen U-Bahnanschluss ausgleichen.

Traditionsgemäß will man eine Informationsveranstaltung für den Endverbraucher bieten, betont Initiator Uwe Rösler. Im Gegensatz zu anderen Reisemessen habe man bewusst den Termin in Herbst gewählt, weil jetzt die meisten Arbeitnehmer bereits den Urlaub für das kommende Jahr planen müssen. Dabei zeichne sich ein verstärkter Trend zur Winterreise ab, in den Schnee ebenso wie zu sonnigen Fernzielen.

Ein Fischkutter aus Rügen, auf dem Ostseefische geräuchert werden, und Originalmöbel von der "Deutschland" sollen für Urlaubsstimmung sorgen. 65 Reiseveranstalter, Fremdenverkehrsämter, Hotels und Verkehrsträger werden ihre Angebote einschließlich spezieller "Messeschnäppchen" präsentieren. Die Fluggesellschaft SriLankan stellt ihre neue Flugverbindung von Schönefeld via Dubai nach Colombo vor. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in diesem Jahr im Bereich der Kur- und Wellnessreisen.

Eine Ausstellung von Freizeitmobilen, Kinderaktionen und kulinarische Angebote runden das Programm ab. Erstmals wird auf ein Eintrittsgeld verzichtet. Die Lose für die Tombola, bei der Reise- und Sachgewinne locken, werden separat verkauft.

Spandauer Reisemesse, 16. und 17. September, 10 bis 18 Uhr. Ort: Seeburger Straße 27.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!