Zeitung Heute : Spanien beantragt Bankenhilfe

Brüssel/Madrid - Spanien soll aus den Euro-Rettungsfonds Hilfen von bis zu 100 Milliarden Euro für seine angeschlagenen Banken bekommen. Die spanische Regierung werde um „eine finanzielle Unterstützung Europas“ für die Stützung seiner Banken bitten, sagte Wirtschaftsminister Luis de Guindos am Samstag in Madrid nach einer Telefonkonferenz der Eurogruppe. Die Euro-Länder wollen diese Unterstützung gewähren. Der genaue Betrag steht noch nicht fest.

Spanien ist somit nach Griechenland, Irland und Portugal das vierte Land, das Hilfen aus dem Euro-Rettungsfonds erhält. Die Regierung in Madrid hatte lange gezögert, die europäischen Hilfen anzufragen. Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, lobte den Schritt der Euroländer; Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble begrüßte es, dass Spanien sich zum Antrag entschlossen habe. AFP/dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben