Zeitung Heute : SPD sieht in Roland Jahn einen „Eiferer“

Berlin - Der SPD-Innenpolitiker Dieter Wiefelspütz hat den neuen Stasiunterlagenbeauftragten Roland Jahn einen „Eiferer“ genannt und ihm „Menschenjagd“ vorgehalten. Wiefelspütz bezog sich auf Jahns Kampf gegen Ex-Stasileute in seiner Behörde. Jahn wich dem Schlagabtausch mit dem SPD-Politiker aus. Er warb allerdings für seinen Kurs. „Mein Ziel heißt Versöhnung“, sagte er dem Tagesspiegel. „Dafür müssen die Wunden der Opfer geheilt werden.“ Ein Gutachten soll die arbeitsrechtlichen Möglichkeiten der Jahn- Behörde klären.m.m.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben