Zeitung Heute : SPD-Vorstand einstimmig für Steinbrück

Berlin - Der SPD-Parteivorstand hat Peer Steinbrück einstimmig als Kanzlerkandidaten für die Bundestagswahl 2013 nominiert. Auch die Vertreter des linken Parteiflügels stimmten für den Ex-Finanzminister. Sie hatten zuvor die überraschend schnelle Ausrufung des 65-Jährigen kritisiert. Die Entscheidung über den Rentenkonflikt vertagte der Parteivorstand. Eine Arbeitsgruppe soll bis zum Parteikonvent am 24. November einen Kompromiss zur Höhe des Rentenniveaus erarbeiten. Im Gegensatz zu Steinbrück und Parteichef Sigmar Gabriel wenden sich die Parteilinke sowie die Arbeitnehmer und Frauen in der SPD gegen die Absenkung auf 43 Prozent bis 2030. hmt

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!