Zeitung Heute : SPD will Eltern die Arbeitszeit verkürzen

Berlin - Die SPD will mit einer staatlich bezuschussten 30-Stunden-Woche für junge Väter und Mütter die Vereinbarkeit von Beruf und Familie stärken. SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles schlug eine auf zwei bis drei Jahre befristete Arbeitszeitreduzierung vor. Der Staat könne einen Teil der Einbußen auffangen. Die FDP wies den Vorstoß zurück, Generalsekretär Patrick Döring sagte: „Die SPD verliert bei ihrer Jagd nach Stimmen mit der Spendierhose endgültig die Bodenhaftung.“ Eine 30-Stunden-Woche für einen großen Teil der Bevölkerung könne und wolle sich Deutschland nicht leisten. Dem SPD-Kanzlerkandidaten empfahl Döring: „Wenn Peer Steinbrück auf seinen ökonomischen Sachverstand noch wert legt, müsste er für Andrea Nahles die Null-Stunden-Woche einführen.“ asi

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar