Zeitung Heute : "Spiegel" reingelegt

usi

Vortrefflichst amüsierten sich "Bild" und "Welt" gestern über den "Spiegel". Grund: In der aktuellen Titelgeschichte dokumentiert der "Spiegel" en détail die Chronik der gescheiterten Banken-Fusion. Unter Samstag, 1. April, ist von einem "Tag der offenen Tür" die Rede: Um das "lädierte Image" zu verbessern, sollen die Bankenchefs "vor interessiertem Publikum über Strategie und Perspektiven der neuen Bank" referieren. "Von 10 bis 12 Uhr", bei reichlich Frankfurter Würstchen, für Vegetarier wahlweise bei Kartoffeln und grüner Soße.

Schöne Geschichte. Bloß: Es war ein Aprilscherz der "Frankfurter Rundschau", der brav am 3. April richtig gestellt wurde. Letzteres hatte die renommierte "Spiegel"-Dokumentation nur nicht mitgekriegt und musste sich dafür gestern bei der Redaktion via Fehlerprotokoll schriftlich erklären. Ja, so ist es halt, dachten sich die Springers wohl, wenn Linke von Linken abschreiben.P.S. Gruß an den Radiosender KISS FM. Legen die den Tagesspiegel am 1.4. doch glatt rein! Von wegen US-Band Fugees kauft KISS FM...

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben