Zeitung Heute : Spielen mit Robbie Williams - Soundtracks zu Computerspielen werden immer beliebter. Auch bei den Grammys

Gregor Wildermann

Als am vergangenen Mittwoch das Stapels Center in Los Angeles zu den 42. Grammyverleihungen einlud, waren die bekannten Gesichter der ganzen Musikszene vor Ort. Doch neben Santana, Britney Spears oder Madonna erlebten diese Awards die Premiere für ein neuartiges Genre, das schon mehr als 20 Jahre existiert, bisher jedoch eher in Insiderkreisen seine Anhänger fand. In drei Kategorien wurden für eine instrumentale Komposition, den Soundtrack und dem Song eines Kino- oder Fernsehfilms die Sparte "anderes visuelles Medium" hinzugefügt. Erster Gewinner wurde Randy Newman für seine Musik zu dem Film "Das große Krabbeln", der wie "Toy Story 2" von den Pixar-Animationsstudios stammt.

Lange Zeit war die Musik zu Videospielen eher eine Nebensache und kämpfte mit den technischen Grenzen, die ihnen von winzigen Platinen gesetzt wurden. Die billig klingenden Melodien aus dem Land von Pac-Man und den Mario Brothers konnte erst opulenter werden, als die CD ihren Siegeszug auch bei Computerspielen ansetzte. Während viele Spielentwickler noch heute Instrumentalstücke oder einfache Synthesizermusik zur Untermalung ihrer Figuren & Welten einsetzten, entdeckten Marketingstrategen den Wert der Pixelspiele.

Zu den bei Jugendlichen und damit auch der idealen Zielgruppe viel gespielten PC-Games wurden Hits aus den Charts zugefügt oder von bekannten Künstlern eingespielt. So konnte man Robbie Williams in "Fifa 2000" hören, Kurtis Mantronik lieferte Tracks für "Trickstyle" und die Gruppe Yes untermalte "Homeworld". David Bowie ließ sich für das Eidos-Spiel "Omikron:The Nomad Soul" als Spielcharakter einscannen. Auch die Musiksender helfen der Verschmelzung von Musik und Games. Ein Simulationsspiel mit ansehnlichen Line-UP von Rock- und Indiebands nannte sich gleich "MTV Snowboarding" (THQ) und zum Spiel "Grand Theft Auto 2" (Sony) wurden in das begleitende Musikvideo vom Techno-DJ Da Hool die Spielszenen eingeblendet. Die Sängerin Natalie von Blue Nature fand sich zum Verkaufsstart vom Spiel "Toy Commander" (Sega) als virtuelle Spielfigur im Video wieder. Den umgekehrten Weg ging die deutsche Band Die Ärzte, die sich für ihr Video zu "Männer sind Schweine" eine eingebaute Lara Croft gewünscht hatten.

Den Spielentwicklern kommen die Klischees eines bestimmten Musikgenre gerade recht, weil dadurch die Zielgruppe noch direkter angesprochen wird. So vertonte die amerikanische Kultband Nine Inch Nails den Sound des ersten Doom-Shooters und die Rapper von Cypress Hill lieferten die Musik zu "Kingpin" (Virgin). Das Hip Hop-Kollektiv Wu Tang-Clan schafften letzten Winter einen weiteren Meilenstein der Gamesound-Geschichte: Ihr PlayStation-Spiel "Wu Tang - Shaolin Style" wurde zum ersten Spiel, das direkt nach einer Gruppe benannt wurde.

Japan als Heimatland der größten Hard- und Softwarefirmen ist Ursprungsort dieses Freizeitvergnügens. Die klassische Komposition von Nobuo Uematsu zum Spiel "Final Fantasy 8" (Sony/Squaresoft) mit 4fach-CD schaffte es in die Top 3 der japanischen Pop-Charts. Für das Musikspiel "Space Channel 5" der Firma Sega konnte Michael Jackson als digitaler Charakter gewonnen werden. Der vom Kanagawa Philharmonic Orchestra eingespielte Soundtrack zu einem Rollenspiel namens "Shen Mue" (Sega/PolyGram) für die Dreamcast-Konsole kursiert bereits ein halbes Jahr vor dem europäischen Erscheinungsdatum in den Kreisen der Spielfans.

Der Videospielmarkt umfasste in Amerika mit Soft- und Hardware allein 7,2 Milliarden Dollar, während die vermeintlich große Filmindustrie an den Kinokassen nur 0,2 Milliarden Dollar mehr einnahm. Auch der Trend zur Verfilmung diverser Videospiele wie "Wing Commander" oder "Resident Evil" verdeutlichte, dass die Grenzen immer fließender werden. Wer sich in Deutschland über die neuesten CDs und Sounds informieren will, findet im Netz diverse Homepages. Die äußerst populäre MP3.com-Website hat einen eigenen Bereich für Gamesoundfiles und die Website des Videogame Music Archive wird diesen Frühling mehr als zwei Millionen Besucher zählen.

Die deutsche Firma Madrom führt seit wenigen Monaten auch Soundtracks. Der Geschäftsführer von Madrom, Sebastian Szczygiel, sieht in dieser Entscheidung primär wirtschaftliche Gründe: "Wir haben uns für Videogame Soundtracks entschieden, da diese nach Lösungsbüchern die umsatzstärksten Zusatzprodukte zu einem Spiel sind. Dabei denken wir, dass in Zukunft in Europa immer mehr Hersteller erkennen werden, dass ein guter Soundtrack den Erfolg eines Spiel positiv beeinflussen kann."

Ein weitere deutscher Importeur ist die Firma SynSoniq ( www.synsoniq.com ), die in ihrem Onlinekatalog knapp 80 Titel vorstellt und unter denen die CDs stellenweise bis zu 100 Mark kosten können. Die Komponisten mit Szenegrößen wie Tommy Tallarico oder Chance Thomas (Sierra On-Line) hoffen durch die Grammypreisentscheidung auf bessere Bezahlung und größere Budgets bei kommenden Soundtracks zu Games, die gerade durch erhöhte Speichermöglichkeiten der DVD immer mehr Platz für vollständige Musikarrangements lassen. Und irgendwann heißt es für vorher unbekannte Musiker: "And the Grammy goes to ...!" Soundtracks im Internet

www.vgmusic.com , www.gamemusic.com , www.soundtrackcentral.com , www.madrom.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar