Zeitung Heute : SPLATTERKOMÖDIE

Zombieland

Marco FrenzelD

Um in einem Amerika zu überleben, das seit einer Virusepidemie von modrigen Untoten bevölkert wird, braucht man drei Dinge: ein schnelles Auto, Lebensmittel ohne Verfallsdatum und ’ne Knarre. Der ängstliche Columbus hat nichts davon. Doch als geborener Loser hat er gelernt, schnell davonzulaufen. Der coole Tallahassee dagegen ist motorisiert, killt Zombies aus Leidenschaft und hat eine Schwäche für Süßigkeiten, nach denen er in jedem Supermarkt kramt. Als sie auf die beiden Schwestern Wichita und Little Rock treffen, wird das (Über-)Leben zwar nicht gerade leichter, doch gemeinsam macht’s mehr Spaß. Trotz der expliziten Brutalität, steht der Humor im Vordergrund. Die vielen amüsanten Anspielungen auf’s Filmbiz und ein unglaublicher Gastauftritt von Bill Murray bieten gekonnt trashiges Popcornkino. Witzig. Marco Frenzel

„Zombieland“, USA 2009,

88 Min., R: Ruben Fleischer,

D: Woody Harrelson, Jesse

Eisenberg, Abigail Breslin

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben