Zeitung Heute : SPORTDRAMA

Hangtime – Kein leichtes Spiel

Martin Schwarz

Vinz steckt mitten im Abitur und ist Star des Hagener Basketballteams, das um den Aufstieg in die erste Bundesliga kämpft. Sein zwölf Jahre älterer Bruder Georg hat alle seine Hoffnungen in Vinz’ Sportkarriere gelegt, eine Karriere, die ihm selbst verbaut war, weil er sich nach dem Unfalltod der Eltern um den kleinen Bruder kümmern musste. Doch Vinz hat insgeheim andere Pläne: Er träumt von einer Basketballkarriere in einem US-Collegeteam. Und dann ist da noch die süße Kathi, die Vinz’ Innenleben durcheinanderwürfelt. Was Wolfgang Groos’ Kinodebüt sehenswert macht, sind zum einen die guten Schauspielerleistungen des Newcomers Max Kidd und des stets souveränen Misel Maticevic, zum anderen die mitreißenden Sportsequenzen. Hier löst sich einer von seiner ersten Fernsehserien-Regie und inszeniert richtiges Kino. Stimmig. Martin Schwarz

„Hangtime“, D 2009, 94 Min., R: Wolfgang Groos, D: Max Kidd, Misel Maticevic

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar