Zeitung Heute : SPORTLERDRAMA

Ein armer schwarzer Teenager wird von einer weißen Lady aus dem Ghetto geholt und zum bejubelten Footballstar hochgepäppelt. So lieben es die Amis. Es ist die uralte Geschichte vom amerikanischen Traum, vor allem aber die der großmütigen Retterin. Sandra Bullock spielt ihre vielleicht beste Rolle. Sie brachte ihr einen Oscar ein – trotzdem sieht man von ihr zu viel. Michael Ohers Biografie ist nur Mittel zum Zweck, welchen Eigenanteil er an seinem Aufstieg hat, bleibt unbeachtet. Regisseur John Lee Hancock konzentriert sich ganz auf sein Märchen. Der Junge bekommt seine Chance und seine Pflegeeltern lassen sich als Wohltäter feiern, eine Win-win-Situation. Unendeckte Talente aber gibt es in den Slums zuhauf. Und Chancengleichheit nur auf dem Papier. Hancock versteht es nicht, dafür Bewusstsein zu wecken. Das ist bedauerlich. Blutarm. Maris Hubschmid

„Blind Side“, USA 2009, 128 Min., R: John Lee Hancock, D: Sandra Bullock, Tim McGraw

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!