Zeitung Heute : Spreepark-Gespräche ohne Ergebnis

Der Tagesspiegel

Die diesjährige Spreepark-Saison wird immer fraglicher. Denn noch immer haben sich der Liegenschaftsfonds und der potenzielle Investor für Berlins einzigen Vergnügungspark – der Stuttgarter Schausteller Rolf Schmidt – nicht über den Pachtvertrag geeinigt. Das bestätigte der Bevollmächtigte der Spreepark GmbH & Co KG, Hans-Ludwig Trümper. Ursprünglich sollte das Papier vor Ostern unterzeichnet werden. Unklar seien nach wie vor die Konditionen, zu denen der Investor den Spreepark übernehme. Schmidt hatte angekündigt, einen Teil des Schuldenberges der bisherigen Betreiberin Pia Witte abzutragen. Aber er fordert auch ein Entgegenkommen der Bank und des Liegenschaftsfonds: Der Kaufpreis des Grundstücks im Plänterwald müsse unter dem aktuellen Verkehrswert liegen. bey

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben