Zeitung Heute : Staatsschulden steigen auf zwei Billionen

Berlin - Deutschland steuert bis 2013 auf einen gigantischen Schuldenberg von mehr als zwei Billionen (oder 2000 Milliarden) Euro zu – das wäre fast ein Drittel mehr, als Bund, Länder und Kommunen schon jetzt verschuldet sind. Zwischen 2009 und 2013 werden etwa 510 Milliarden Euro neue Schulden gemacht, nicht zuletzt wegen der Finanzkrise. Das geht aus Berechnungen für den Finanzplanungsrat von Bund und Ländern hervor, der am Mittwoch tagte. Die Staatsverschuldung würde dann 2013 mehr als vier Fünftel der deutschen Wirtschaftskraft ausmachen – der Euro-Stabilitätspakt sieht eigentlich ein Limit von 60 Prozent vor. Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) sagte, Bund und Länder gingen „auf der Einnahmeseite sehr schwierigen Zeiten entgegen“. dpa/AFP/Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!