Zeitung Heute : "Stages": Neuer Mail-Virus legt über 100 Firmen lahm - Verbreitung auch über Chatrooms

Ein neuer Computervirus hat die Rechnersysteme von mehr als 100 Unternehmen in Amerika, Asien und Australien befallen. Wie Computerexperten jetzt berichteten, legte er in mehreren großen Firmen das komplette E-Mail-System lahm. Der Virus namens "Stages", der sich als harmlose Text-Datei tarnt, sei am Freitag zunächst in den USA aufgetaucht und habe sich übers Wochenende weiter verbreitet, berichtete der Antivirenprogramm-Hersteller Trend Micro. Ebenso wie der gefährliche "I Love You"-Virus versende sich das neue Schädlingsprogramm automatisch an alle Adressen, die im Verzeichnis der Rechner aufgeführt sind.

Der Virus beschädige zwar die gespeicherten Daten nicht dauerhaft, hieß es. Er könne aber die Mail-Systeme zum Erliegen bringen. "Stages" sei die erste bekannte ".shs"-Schädlingsdatei, sie sei allerdings normalerweise nicht als solche erkennbar. Der Virus tarne sich als Text-Datei ".txt".

"Stages" verbreitet sich über Microsoft Outlook oder Outlook Express, kann den Angaben zufolge aber auch in Chatrooms eingefangen werden. Die betroffenen E-Mails führen in der Themenleiste Begriffe wie "funny", "life stages" oder "jokes".

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!