Zeitung Heute : STARAUFLAUF

Er steht einfach nicht auf Dich

Matthias Viereck

Selten wurde so viel und so schwachsinnig über Amors unergründliche Wege geschnattert wie hier. Da nützt es auch nichts, dass all die Viertel- und Achtelweisheiten diesmal aus ausgesucht hübschen Mündern plumpsen. Denn der Cast hat es in sich: eine ziemlich blasse, yogaturnende Scarlett Johansson, eine erstaunlich reife Jennifer Aniston, ein dröger Ben Affleck, eine (vergleichsweise) erfrischende Drew Barrymore und eine verängstigte Jennifer Connelly. Dass diese Startruppe nicht mehr hinbekommt als einen müden Abklatsch von „Friends“ und „Sex and the City“ (der Film basiert auf einem Bestseller der „Sex and the City“-Autoren Greg Behrendt und Liz Tuccillo), ist beschämend. Was hier dringend fehlt, ist ein wenig Esprit spanischer oder französischer Provenienz. Mäßig unterhaltsames Mainstreamkino. Matthias von Viereck

„Er steht einfach nicht auf Dich”, USA 2009, 140 Min., R: Ken Kwapis, D: Scarlett Johansson, Ben Affleck, Drew Barrymore

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar