Zeitung Heute : Stationen im Leben des Physikers

-

Albert Einstein wird in Ulm geboren. Der Vater besitzt ein Geschäft für elektrotechnische Installationen

1903 Hochzeit mit Mileva, das Paar wird drei Kinder haben

1905 Er veröffentlicht mehrere bahnbrechende Arbeiten, unter anderem zur speziellen Relativitätstheorie

1909 Professur in Zürich

1914 Professur in Berlin

1919 Scheidung von Mileva und Hochzeit mit Elsa

1922 Für seine quantentheoretische Arbeit wird ihm rückwirkend der Nobelpreis verliehen

1933 Einstein befindet sich in den USA, er beschließt, angesichts der Machtergreifung der Nazis, dort zu bleiben und wird Professor in Princeton

1939 Er warnt Präsident Roosevelt vor einer deutschen Atombombe

18. April 1955 Einstein stirbt in Princeton

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben