Zeitung Heute : Stillgelegt werden

Robert Ide

Wie ein Ost-Berliner die Stadt erleben kann

Als der erste Sommerregen kam, wusste ich, dass etwas nicht stimmt mit meiner Buslinie. Es war ein gewöhnlicher Donnerstag, es war halb neun Uhr am Morgen – und ich stand wie immer um diese Zeit mit einem halben Dutzend frisch gepuderter Studentinnen und einigen mit Aktenkoffern bewaffneten Manager-Anwärtern im bürgerlichen Bötzowviertel herum. Wir alle warteten auf den Bus Nr. 348 und hatten uns nah an der Straße aufgestellt, um uns schnellstmöglich an der Bustür zu drängeln. Es ging – wie jeden Morgen – um die letzten freien Sitzplätze. Nun aber begann es zu regnen, und wir alle suchten Zuflucht in den nahe liegenden Hauseingängen. An der Haltestelle im Bötzowviertel gibt es kein Wartehäuschen. Einen Mülleimer gibt es übrigens auch nicht.

Warum eigentlich? Schließlich durfte ich erst kürzlich einem aufwändig gestalteten Prospekt der Wall AG entnehmen, dass Berlin längst nicht mehr nur profane Bushaltestellen hat, sondern „Stadtmöbel“ – moderne Halteterminals mit Internet-Anschluss und Solardach. An diesem profanen Donnerstag hätte mir ein normales Dach gereicht.

Als der Bus kam, stürmten wir aus den Hauseingängen und drängelten. Ich ließ einer Studentin, deren Wimperntusche vom Regen in entstellender Weise verwischt worden war, den Vortritt und wählte einen Stehplatz. Umfallen konnte ich sowieso nicht; der Bus war sehr voll. Am Alexanderplatz stiegen noch ein paar Manager-Anwärter zu.

Als der Bus im Stadtzentrum ankam und an den Büros und Universitäten einige Insassen in den Regen entließ, wurde ein Sitzplatz frei. Nun konnte ich Zeitung lesen. Als wir am Potsdamer Platz anlangten, wo viele Touristen ins Innere stürmten, entdeckte ich eine Meldung in der Zeitung, dass die Linie 348 eingestellt werden soll. Die BVG hat sich nämlich ein neues Verkehrskonzept ausgedacht. Vorhandene Straßenbahnlinien werden in Metrolinien umgetauft und vorhandene, angeblich kaum benutzte Busstrecken werden stillgelegt. Das soll modern sein. Ob es was mit Solardächern zu tun hat?

Beschweren kann man sich bei der BVG, Potsdamer Straße 188, 10783 Berlin.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!