Zeitung Heute : Stoibers Waterloo

Der Tagesspiegel

Zur Rolle Edmund Stoibers bei den Problemen der Kirch-Gruppe schreibt der in Zürich erscheinende „Tages-Anzeiger“:

Jetzt kann Stoibers Landesbank zusehen, wie ihre Kirch-Kredite von 2 Milliarden Euro verfaulen. Gut möglich, dass Bayerns Steuerzahler am Ende die Zeche für ein mediales Prestigeprojekt bezahlen müssen, das ihr Landesvater stets als weitsichtige „Standortpolitik“ pries. Einige mögen in der Kirch-Pleite schon das Waterloo für den Kanzlerkandidaten Stoiber sehen. Auf jeden Fall ist sie ein Desaster für jemanden, der sich mit seiner vermeintlich überlegenen Wirtschaftskompetenz beim gesamtdeutschen Wählervolk für höhere Aufgaben empfiehlt.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!