Zeitung Heute : Stoppen und shoppen

Auch in Steglitz gibt es künftig die „Brötchentaste“

Rainer W. During

Autofahrer, die in der Albrecht- oder der Schützenstraße nur kurz eine Besorgung erledigen wollen, können ab März für eine Viertelstunde kostenlos parken. Als zweiter Bezirk führt Steglitz-Zehlendorf die in Spandau seit einem Jahr erfolgreiche „Brötchentaste“ ein, mit der ein Parkschein zum Nulltarif angefordert werden kann. Bisher beträgt die Gebühr 25 Cent pro 15 Minuten.

Rund 75 Geschäfte drängen sich in der Albrechtstraße zwischen Bahnbrücke und Plantagenstraße. Etwa zwei Dutzend weitere Läden liegen in der Schützenstraße zwischen Albrecht- und Adolfstraße. Sie bilden den Bereich, in dem jetzt neun Parkscheinautomaten umgestellt werden. Apotheken, Imbiss-Stuben und Zeitungshändler mit viel Laufkundschaft gehören ebenso dazu wie Friseure, Modeboutiquen und andere Fachhändler.

In Spandau, wo die Brötchentaste bereits vor einem Jahr in mehreren Ortsteilzentren eingeführt wurde, zog das Bezirksamt vor kurzem eine positive Bilanz. Rund 80 Prozent der Einzelhändler freuen sich über eine Umsatzsteigerung, jeder zweite befragte Autofahrer nutzt das Angebot mehrmals pro Woche für den schnellen Einkauf. Und die Mindereinnahmen aus der Parkraumbewirtschaftung waren mit rund 8000 Euro nur halb so groß wie erwartet.

Die Ladenbesitzer waren vorab nicht befragt worden, zeigen sich aber erfreut. „Viele Kunden haben keine Zeit und wissen nicht, wo sie parken sollen“, sagt beispielsweise Sofia Dowinski, die in der Albrechtstraße eine Reinigung betreibt.

An eine Ausweitung auf andere Ortsteile ist nicht gedacht, sagt Stadtrat Stäglin. Auch in den direkt in die Schloßstraße mündenden Teilen der Nebenstraßen halte man die Sonderregelung „nicht für sinnvoll“. Zwar gebe es auch hier kleine Geschäfte, aber keine Läden mit kurzen Verweilzeiten wie Bäcker oder Reinigung.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar