Zeitung Heute : Stornos für Nürnbergs Christkind kein Problem

Dem Nürnberger Christkindlesmarkt droht nach Erkenntnissen der Stadt in diesem Jahr das Ausbleiben der zahlungskräftigen US-Kundschaft. Viele amerikanische Reisegruppen haben ihre Reise zu Deutschlands bekanntestem Weihnachtsmarkt storniert, berichtete jetzt Nürnbergs Touristik-Chef Michael Weber. Der Markt wird am 30. November mit dem traditionellen Prolog des Nürnberger Christkinds eröffnet.

Die Stornierungen der US-Gäste seien zwar im Moment noch nicht beunruhigend. Angesichts der Bettenknappheit während des Christkindlesmarkt sei das Ausbleiben der US-Besucher für die Hoteliers jedoch zu verkraften. Wahrscheinlich werde man jetzt weniger Übernachtungsgäste an Hotels im Umland verweisen müssen. Einen stärkeren Zustrom erwarte man aus Europa.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar