Zeitung Heute : Stralauer Streifzug: Urlaubs–Touren durch Treptow

Stattreisen führt durch die Geschichte der Stadt am Wasser

NAME

Wissen Sie, wo sich Paul und Paula im gleichnamigen Film geküsst haben? Wo Erich Honecker in U-Haft saß? Und wo sich Treptow für die Expo von seiner besten Seite zeigte? Der Tourismusveranstalter Stattreisen will bei einem neuen Stadtspaziergang Antworten auf diese Fragen geben. „Berlin am Wasser – Stralauer Streifzug“ heißt die neue Route entlang der Rummelsburger Bucht und über die Stralauer Halbinsel. Die Auftakt-Führung startet diesen Sonntagnachmittag um 14 Uhr. Dabei wollen die Stattreisen-Guides auch Einblicke in die wechselhafte Industriegeschichte geben – eine Ruine eines Glaswerks, eines Kohlekraftwerks und die Hafenanlagen erinnern daran. Vom alten Fischerdorf sind nur die Dorfkirche und der traditionelle Fischzug geblieben.

Wer seinem Berlin-Besuch besondere Perspektiven eröffnen möchte – oder Urlaub in der eigenen Stadt verbringen möchte, kann sich an der Premiere-Führung beteiligen. Der Stralauer Streifzug dauert etwa zwei Stunden und findet auch am 11. und 25. August, am 22. September und am 27. Oktober statt. Treffpunkt ist am S-Bahnhof Rummelsburg, Ausgang Hauptstraße. kög

Die Führungen im Internet: www.stattreisen.berlin.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben