Zeitung Heute : Streiks behindern Zugverkehr

Berlin - Nach den Passagieren der Lufthansa müssen sich am Donnerstag Kunden der Deutschen Bahn auf Verspätungen und Ausfälle einstellen. Vor allem Bahn-Reisende in Nordrhein-Westfalen, Hamburg, Hannover und Berlin könnten von Warnstreiks betroffen sein, sagte eine Sprecherin der Gewerkschaft GDBA. Die Berliner S-Bahn solle nicht beeinträchtigt sein, teilte die Gewerkschaft Transnet mit. Die Warnstreiks in insgesamt neun Städten sollen um 4 Uhr 30 beginnen und bis zum späten Vormittag dauern. Geplant sind befristete Arbeitsniederlegungen unter anderem in Berlin, Köln, Saalfeld, Magdeburg und München. Bahnkunden können sich im Internet unter www.bahn.de und über die kostenlose Hotline 08000-996633 informieren. Die Lufthansa musste am Mittwoch wegen Warnstreiks des Kabinenpersonals 80 Flüge streichen. AFP/dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben