Zeitung Heute : Streit über Zahl der Stasi-IM

Berlin - Über die Zahl der Inoffiziellen Mitarbeiter (IM) der Staatssicherheit ist unter Wissenschaftlern ein Streit ausgebrochen, der vor allem die Stasiunterlagenbehörde (BStU) beschäftigt. In einem – außerhalb der Behörde veröffentlichten – Buch hatte der bei der BStU beschäftige Historiker Ilko-Sascha Kowalczuk die bislang als unumstößlich geltende Gesamtzahl von 189 000 IM, die Ende des Jahres 1989 für das DDR-Ministerium für Staatssicherheit gearbeitet haben sollen, in- frage gestellt. Er bezweifelt, dass zwei in diese Statistik eingerechnete IM-Kategorien dort hineingehören. Löst man sie heraus, ergibt sich eine Zahl von 109 000 IM. Behördenchef Roland Jahn reagierte gelassen auf den Streit in seinem Haus: „Es ist gut, wenn Wissenschaftler bisherige Forschungsergebnisse hinterfragen“, sagte er dem Tagesspiegel. sc

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben