Zeitung Heute : Streit um Gebetsräume an Schulen

Berlin/Stuttgart - Nach dem Beschluss des Berliner Verwaltungsgerichts zum Recht muslimischer Schüler, in Pausen auf dem Schulgelände zu beten, ist eine Diskussion um die Schaffung von Gebetsräumen entbrannt. Während die christlichen Kirchen die Entscheidung begrüßten, kam Kritik aus der Politik. Viele Schulleiter und Lehrer in Berlin befürchten ein neues Konfliktpotenzial an sozialen Brennpunkten. Das baden-württembergische Kultusministerium befürwortet dagegen, muslimischen Schülern bei Bedarf einen „Bereich zuzuweisen, an dem sie ihrer Religionsausübung nachgehen können“. Zwar habe es einen Fall wie in Berlin noch nicht gegeben, man sei aber für „pragmatische Lösungen“, sagte ein Sprecher dem Tagesspiegel. „Man muss es ja nicht Gebetsraum nennen.“ das/neu

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben